Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Russow (Kirchspiel)

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
5.989 Personen
2.299 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Russow (Kirchspiel)

Kirche Russow
Foto: Gunther Martin Göttsche
Herrenhaus Roggow ca.1930
Foto: Bianca von Oertzen
Die Orte des Kirchspiels Russow befinden sich in Ostseenähe am Salzhaff, einer durch die Nehrung der Halbinsel Wustrow und der Halbinsel Boiensdorfer Werder von der Ostsee fast abgetrenntem Teil der Mecklenburger Bucht.

Zu dem Kirchspiel Russow gehören die Dörfer Russow, Roggow und Zweedorf.
Die Kirchgemeinde Russow gehört heute zur verbundenen Kirchengemeinde Rerik/Biendorf-Russow.

Zum Ort Russow gehört das früher separat aufgeführte Vorwerk und Russow-Ausbau, zu Zweedorf gehört Hof Zweedorf.
Russow und Roggow sind Ortsteile der Stadt Ostseebad Rerik, werden verwaltet vom Amt Sazhaff in Neubukow.
Zweedorf ist Ortsteil der Gemeinde Bastorf bei Kühlungsborn, es wird ebenfalls vom Amt Sazhaff verwaltet.

Russow und Roggow gehörten zum Ritteramt Bukow, dem heutigen Neubukow, gelegen zwischen den Hansestädten Wismar und Rostock. Zweedorf gehörte zum Domanialamt Bukow.

In Roggow befindet sich das Gutshaus derer von Oertzen. Sie zählt zu den ältesten Adelsfamilien Mecklenburgs, kann auf eine über 600-jährige Familientradition zurückblicken.

Im Nachbardorf Russow befindet sich die Dorfkirche, erbaut im Stil der Frühgotik. Sie ist Ende des 13. oder Anfang des 14. Jahrhunderts entstanden. Seit 1466 wurde die die Geschichte der Kirche entscheidend durch das jahrhundertelange Patronat der Familie von Oertzen mitgeprägt.

Wirtschaftszweige der Region sind die Landwirtschaft und zu nehmend der Tourismus.

Zur Erarbeitung des OFB Ksp Russow: Basis für die Personen und ihre Daten im OFB sind die Kirchenbücher des Ksp Russow von 1731 – 1813, 1814 – 1853, 1854 – 1875 und 176 – 1918. Die KB wurden zum größten Teil vom LKA Schwerin zur Verfügung gestellt. Ein Teil wurde bei Ancestry eingesehen. Einbezogen wurden auch einige Daten aus den Volkszählungen 1819, 1867, 1890, 1900 und 1919. Dazu kommen ab 1876 Standesamtunterlagen des Standsamtes Roggow, die sich im Archiv des Standesamtes Neubukow befinden. Besonders bei den Volkszählungen als auch bei einigen Einträgen in den Kirchenbüchern gibt es offensichtlich Fehleintragungen, die sich nicht aufklären ließen. Auch die Undeutlichkeit der Eintragungen (Handschrift bzw. schlechte Erhaltung des Papiers) ließen bei einigen Eintragen Zweifel beim richtigen Interpretieren zurück. Deshalb ist das OFB als Anregung zu verstehen, bei dort gefundenen eigenen Vorfahren sorgfältig nachzurecherchieren.




:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Pfeil Kreis Bad Doberan
Pfeil Russow im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Russow in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Russow
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Wilfried Rachow


Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e.V.