Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Reisendorf

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte
Pfeil Sterbeorte
Pfeil Heiratsorte
Pfeil Lebensorte
 
:: Statistik
1.576 Personen
494 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky
Українська Українська

Ortsfamilienbuch Reisendorf (Trhavice)

Trhavice (deutsch Reisendorf) ist heute ein Gemeindeteil von Norberčany (deutsch Nürnberg) im Bezirk Olmütz in Tschechien.
Das Dorf liegt in den Oderbergen circa einen halben Kilometer südlich von Norberčany an der Landstraße 440.
Nach dem Münchner Abkommen im September 1938 wurde Reisendorf dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte bis 1945 zum Landkreis Bärn.

Die deutschen Bewohner wurden 1945 enteignet und größtenteils vertrieben.

Einwohner 1939: gesamt 142, davon Deutsch 142
Grundbesitz 1939: Ackerboden 17 ha, Wald 4 ha- Gemeindeschulden Kc 8.000.--


Dieses Familienbuch wurde nach bestem Wissen und Gewissen mithilfe des Digitalen Archiv des Landesarchivs in Opava (https://digi.archives.cz/da/) erstellt. Es existieren dort Scans der Kirchenbücher ab 1659. Am Anfang als gemeinsames Kirchenbuch mit Stadt Liebau, seit 1791 dann als eigenes Kirchenbuch zusammen mit Nürnberg. Wenn bekannt wurden Daten aus umliegenden Orten eingearbeitet.
 
Quelle: Wikipedia




:: Weitere Links
Pfeil Tschechische Republik
Pfeil Mähren
Pfeil Bezirk Olmütz
Pfeil Reisendorf im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Reisendorf in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Reisendorf
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Jan Wießner